ESP32 Port inkl. Webinterface


#141

Ich wäre ja immer noch für einen “normalen” Webserver (http) mit passendem JavaScript.
Dan ln könnte man nicht nur Dateien hochladen sondern auch gleich Playlisten erstellen und Karten anlernen/konfigurieren.
Leider muss ich aber zugeben daß ich davon bisher so gar keine Ahnung habe :roll_eyes:


#142

Aber @Christopher :sunglasses:

Ich finde Webdav oder FTP schon ganz gut, weil ich dann ganze Ordner synchronisieren kann ohne daneben stehen zu müssen. Dann ist die Geschwindigkeit auch nicht so kritisch.
Karten / Playlists konfiguriren wäre natürlich klasse


#143

Ich habe einfach mal mit dem FTP Server auf dem ESP angefangen, weil es die die kleinste Hürde war, bei der man keine zusätzliche Infrastruktur (NAS etc.) braucht. Einfach Filezilla, einen ganzen Ordnerbaum drag-doppen und los geht’s. Bei existierenden Files fragt er nach, was zu tun ist. Wen man dort “überschreiben wenn Größe unterschiedlich” anklickt, geht der Rest automatisch.

HTTP direkt auf dem ESP wäre natürlich nochmal sehr viel eleganter und eliminiert auch die Notwendigkeit einer weiteren FTP Software.
Aber einen Server für den ESP zu schreiben der (mindestens) diesen Komfort bietet, traue ich mir auch nicht zu, dafür kenne ich mich im Webumfeld zu wenig aus.

Ich persönlich werde was “push” angeht erst einmal bei dem FTP bleiben.

Spannend wäre aber noch ein “PULL”, d.h. der ESP versorgt sich selbst mit den neuen Files - das bedingt aber eine externe Quelle, vermutlich i.d.R. ein NAS. Das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen und einen Proof of Concept hacken. Ob HTTP oder auch FTP muss ich nochmal schauen. Letzteres ist bei den meisten NAS mit einem Klick aktiviert und erfordert keine Skripte. Ich denke damit werde ich mal anfangen.


#144

Ein HTTP Server ist überhaupt kein Problem, das habe ich in einem dev Zweig in meinem Repository schon mal probiert. Den Server gibt es als Library und die nötigen Anpassungen sind minimal.

Das Problem ist jetzt die Anpassung, damit man mehr als eine Datei zur Zeit hochladen kann usw. also der ganze interaktive kram der später im Browser laufen soll/muss.
Mal sehen ob ich dazu Zeit finde.


#145

… genau das meinte ich.
Einzel Dateiupload ist Peanuts. Ich stelle mir eine Sync-Oberfläche, die einen Abgleich oder Upload einer Ordnerstruktur erlaubt schon Anspruchsvoll vor. Oder überschätze ich das?


#146

Kurzes Update:
Ich finde keinen FTP Client Code auf den man einfach aufsetzen könnte.

Der genannte WebDav code setzt auf SD_FAT auf, welche - nach ersten Versuchen - nicht für ESP32 funktioniert. Es wäre also das gesamte File-handling auf die espressif SD Bibliothek umzubauen… Das ist ne Menge und Fehleranfällig…
Oder ich übersehe was…(?)


#147

Schade. Ja, das ist etwas nervig es umzuschreiben bzw. ich wüsste nicht, wie es einfach geht…