Brummen aus dem Lautsprecher


#62

Der ist leider auch 2.5x so teuer wie die Modelle bei Amazon die keinen Verstärker haben.


#63

Gegen externen Verstärker spricht doch überhaupt nichts!

Hat das eigentlich schon Mal jemand am DFPlayer probiert? Ob die Störgeräusche dann weniger sind.


#64

Ich habe einen PAM8403 angeschlossen, da ist im Leerlauf ein leises Rauschen zu hören, aber nur wenn man nah an den Lautsprecher geht. Leider hat das Board welches Ich habe keinen rausgeführten Busy und Shutdown Pin weshalb ich den nicht ganz abschalten kann sobald der DFPlayer nichts spielt.


#65

Aber die anderen Störgeräusche sind nicht mehr vorhanden?


#66

Ich habe gestern auch mal die Widerstände umgelötet um busy mit dem shutdown zu verbinden. Der Ruhestrom reduziert sich leider nur um 4mA ( bei einem 8 Ohm Lautsprecher, bei einem niederohmigen sollte der Unterschied größer ausfallen). Aber es scheint wohl eher um die Einschaltgeräusche zu gehen und dem rauschen. Zu den Einschaltgeräusche kann ich leider nichts sagen, da diese aufgrund der vorherigen Änderungen schon beseitigt waren und so konnte ich keinen Unterschied hören. Andere hatten es ja auch schon versucht ohne den gewünschten Effekt. Das minimale rauschen im Leerlauf verschwindet natürlich, aber ich konnte keine Verbesserung der Qualität während des abspielen hören ( leises Hörbuch). Was mir aufgefallen ist das der Treiber recht lange braucht um wieder aus dem shutdown aufzuwachen und die ganze Bedingungen wird etwas “träge” . selbst beim spulen geht der Player kurz in den shutdown und es dauert wesentlich länger bis der nächste Titel spielt. Habe auch eine Begrüßung beim start, bei dieser wurde der Anfang nicht mehr mit abgespielt. Deshalb habe ich es wieder zurück gebaut.


Geräusch beim Start der Box, allerdings nicht bei jedem Start
Geräusch beim Start der Box, allerdings nicht bei jedem Start
#67

Alles klar danke! Das ist doch mal ne detaillierte Aussage! :slight_smile:


#68

Ich gehe davon aus das der 8002 nur der mono Treiber für den Speaker ist und der DAC des DFPlayer davon nicht betroffen ist?


#69

Meinst du bezüglich dem shutdown? Das betrifft nur den Mono treiber, der DAC läuft unbeirrt weiter.


#70

Sehr gut :smile:
Dann kann ich das ja wunderbar nutzen um bei gestecktem Kopfhörer den Lautsprecher ab zu schalten :+1:


#71

:open_mouth: Erzähle mehr. :grinning:


#72

Ich habe es mal schnell Skizziert…

Kurzes Update nachdem ich die Platine fertig gelötet habe.

Update 1: Es funktioniert :smile: den Verstärker brauch ich nicht mehr und bisher auch keinen zusätzlichen IO des ESP32 denn Ich habe die Standby-Leitung auf die geschaltete Masse vom Kopfhöreranschluss gelegt, muss dann gleich mal schauen wenn RC522 und die Taster dran sind ob alles andere auch klappt.

Update 2:… Nichts klappt, der DFPlayer wird nicht mehr erkannt obwohl ich über nen Logicanalyzer Kommunikation auf RX und TX sehe die auch soweit stimmt… Komisch! Es liegt zumindest schon mal nicht an der raus gelöteten Brücke.

Update 3: Es geht wieder, musste aber das Acknowledge des Player deaktivieren.


#73

Da ich mich gerade auch mit dem Brummen rumgeschlagen habe, hier mal meine - zumindest temporäre - Lösung. Ich habe ein 100Ohm Poti in Reihe zum Lautsprecher gelötet und das dann akustisch so eingestellt, dass man das Brummen kaum noch hört. Damit die Box dann nicht zu leise ist, hab ich die Startlautstärke auf 25 erhöht. Hat für mich noch den angenehmen Effekt, dass dadurch auch die Maximallautstärke begrenzt wird und ich diese über das Poti auch von außen ohne neu flashen regeln kann.


#74

Hey Leute,

wie lötet Ihr die SMD Teile? Ich brech mir ja schon einen ab wenn ich die Platine von Thorsten mit Buchsenleisten und Pins löten muss :frowning:

Grüße :slight_smile:


#75

Profi bin ich auch nich im SMD löten, so gar nicht. Aber wenn ich es mal machen musste (für 1-2 Bauteile oder sowas :wink: ):

  1. Eine Seite des Lötpad (vor-)verzinnen.
  2. Dann das SMD Bauteil mit einer Pinzette halten.
  3. Die (vor-)verzinnte Seite wieder erhitzen und as SMD Bauteil andrücken und verlöten.
  4. Die andere Seite dann ganz “normal” verlöten.

Dünne Lötspitze is klar, ne Rolle dünnen Lötzinn und ne Temperatur geregelte Lötstation ist von Vorteil. Ne ruhige Hand auch. Die Platine sollte man möglichst fixieren. Es steht und fällt wie immer mit gutem Werkzeug.

Gibt auch gute Tutorials auf YouTube.


#76

Hallo,
ich hatte auch ein “Brummen und Synthesizer” Geräusche bei meinem Tonuino.
Ich habe mir Dank Thorstens Platinen einen Tonuino Versuchsaufbau hergestellt.
Es lag an beiden:
Arduino und DL-Player.
Ich habe mir bei Amazon AZ Delivery 2 Arduino und bei meinem Freund Günter, der die DLPlayer in Röhrenuhren verbaut 2 bestellt, um mal eine andere Quelle aus einer anderen Charge zu probieren.
Von meinem 5 Mp3-Player läuft einer mit akzeptabler Qualität. Mit dem neuen Arduino ist auch der Stromverbrauch von 55mA auf jetzt 32 mA Standby gesungen. Bei den Preisen der DLPlayer hat sich das selektieren wirklich gelohnt ohne SMD Lötorgien zu veranstalten.
Nun kann man auch mit geringer Lautstärke Hörbücher genießen.
Nochmal Thorsten besten Dank für die Idee und auch vielen Dank der Community für die Hilfe!