Brummen aus dem Lautsprecher


#21

Guten Morgen zusammen,
leider brummt bei mir der Lautsprecher auch wenn der Player abspielt. Im gestoppten Modus nicht. Es ist nicht laut, aber mich stört es. Bei Hörspielen hat man immer ein leises Grundbrummen.

Ich benutzte die neue Platine von Thosten mit den Buchsenleisten und dem 1k Widerstand. Die Lötpunkte sollten passen (Habe in meiner Ausbildung sehr viel gelötet)

Kann es sein, dass ich einen schlechten Kontakt mit den Buchsenleiten habe? Alles auf die Platine löten will ich jetzt auch nicht, wenn der Player oder µC mal kaputt geht wird die Reparatur aufwenig.

Christophers Vorschlag brachte auch keine Besserung

Mit der Platine von Thorsten ist es nicht möglich 2 getrennte Spannungsversorgungen zu benutzen oder?

Hat mir noch jemand einen hilfreichen TIpp? Wenns was bringt löte ich die Komponenten auch auf die Platine oder zur Not mache ich alles auf einer Lochrasterplatine.

Gruß Uli


#22

Ich denke es wird evtl. schon besser, wenn du die 5v und GND auf der Platine nutzt, um die Spannung zuzuführen. Das lässt sich ja schnell und einfach ausprobieren.

Meier Erfahrung nach ist es hörbar schlechter, wenn der Strom über die Mini USB Büchse der Arduino Nano zugeführt wird.


#23

Hallo Uli,

ich bau die Box ja mit einem Kollegen, der ist Elektrotechnik Ingenieur :wink:

Wir haben ebenfalls ein leichtes Brummen bei leiser Lautstärke festgestellt, insbesondere bei Hörspielen fällt das auf. Wir versorgen den Arduino über eine Powerbank und haben die Leitungen für Spannung und Daten getrennt, um über die Ladebuchse auch Daten auf die SD-Karte schreiben zu können. Mein Kollege hat sich damit einige Tage beschäftigt. Er hat jetzt eine Lösung gefunden, welche das Brummen beseitigt. Dafür wurde der DFPlayer modifiziert. Lässt sich relativ schnell lösen, wenn man an die Bauteile kommt und einen Lötkolben mit feiner Spitze hat.

Ich habe ihn gebeten, seine Lösung mal hier reinzustellen, bisher bin nur ich hier im Forum aktiv. Er wird das im Laufe des Tages tun, hat er mir zumindest versprochen. Also bitte noch etwas Geduld, Lösung kommt.

Mfg DS


#24

Hallo,

ich bin der zweite Bastler der MedionUino- Box die euch der derschlambi vorstellt hat. Erstmal vielen Dank für das schöne Projekt und das tolle Forum. Wie DS ja bereits gesagt hat haben wir uns auch mit einem leisen niederfrequenten Brummen rumgeschlagen. Sternförmige Masse, separate Spannungsversorgung von Arduino und DFPlayer mit LDO, nichts hat wirklich was gebracht. Also haben wir uns mal den DFPlayer angeschaut. In einem ersten Versuch haben wir die Bandbreite begrenzt, was das Brummen auch entfernt hat aber so wirklich schön ist das ja nicht und es fehlte auch Bass. Letztendlich haben wir eine Lösung gefunden die das Brummen entfernt ohne den Bass abzuschneiden. Hierzu sind ein paar Änderungen auf dem DFPlayer notwendig, dort wurde etwas mit Kapazität gegeizt. Den größten Effekt zeigt die Erhöhung der Kapazität des Bypasskondensators des Audiochips von einem 1uF auf 10uF + einem 100nF oben drauf. Dies hat zusätzlich den schönen Effekt das die Ein-/Ausschalt Geräusche ebenfalls fast verschwinden. Auch die Stützkondensatoren zwischen VCC und GND ist mit 1uF etwas knapp bemessen. Den haben wir ebenfalls mit einem 10uF + 100nF ersetzt. Zum Schluss haben wir noch die Verstärkung des Audiochips verringert. Diese ist standardmäßig recht Groß was auch nicht ideal ist, wenn man sich mit Rauschen rumschlägt. Hierzu muss ein Widerstand ausgetauscht werden. Dies verringert natürlich etwas die Lautstärke, aber bei uns ist diese immer noch völlig ausreichend. Das mit der Lautstärke und Verstärkung muss man wohl von Box zu Box selbst abwägen.

Ich hoffe, dass dies dem einem oder anderen helfen kann. Ich habe noch ein Bild von der Platine mit den entsprechenden Bauteilen und eine Skizze von der Verschaltung des MP3-Chips mit dem Audiotreiber gemacht, das man mein Geschreibe hier auch nachvollziehen kann.

Viele Grüße
Johannes


TonUINO im Bambusgehäuse (IKEA Dragan)
Vorstellung MedionUINO
#25

Hallo Johannes,

danke für Deinen Beitrag. Auch ich bin gerade im Aufbau eines Tonuino, der hauptsächlich für Hörspiele gedacht ist und störe mich an dem leisen Brummen. Das Gerät soll am Bett stehen und während des Einschlafena laufen. Bei der dann recht niedrigen Lautstärke ist das Brummen doch störend.

Ist die Begrenzung der Bandbreite softwareseitig möglich? Wenn ja wie bzw. wo kann ich mich dazu einlesen? An das Ein- und Auslöten der kleinen Kondensatoren traue ich mich bei meinen Lötfähigkeiten noch nicht ran :wink:

Vielen Dank!

Gruß,

Hucki


#26

Hallo Johannes,
vielen dank für dein Bemühen und deine ausführliche Erklärung.
Wenn die Änderungen das Brummen wegbekommen wäre das echt klasse.
Jetzt muss ich mal schauen wie ich das Tauschen der SMD Teile hin bekomme.
So kleine Sachen habe ich noch nie gelötet…
Gruß Uli


#27

Woran kann es denn liegen, dass bei einigen gar kein Brummen zu hören ist. Bei mir Brummt nichts.

Vielleicht kann man auf diesem Weg das Problem beseitigen.


#28

Auch nicht wenn du ein Hörspiel anmachst, ganz leise stellst und mit dem Ohr direkt dran gehst?


#30

Hallo hucki,

Prinzipiell ist ein Hochpass auch mit Software realisierbar stichwort wäre FIR-filter. Aber wie man diesen am besten auslegt und in die mp3 library integriert weiß ich leider auch nicht. Auch bezweifle ich das dies was bringen würde da die Störung, wenigstens bei uns, von der analogen Elektronik kommt. Das heißt der Bass wäre softwaremäßig weg und die Störungen immer noch da. Und bei dir klingt es ja nach dem ähnlichen Phänomen.
SMD Bauteile löten ist etwas knifflig vielleicht kannst du versuchen einfach auf den vorhanden bypasskondensator einen weiteren oben drauf zu setzten. Vielleicht reicht das bei dir schon um das brummen ausreichend zu verringern.

Viele Grüße
Johannes


#31

Ich muss mich korrigieren. Habe jetzt die minimallautstärken Begrenzung rausgenommen und mal komplett auf lautlos gestellt. Dann ist ein Brummen zu hören, aber nur wenn man ganz nah mit dem ihr heran geht


#32

Ich würde nur was unternehmen wenn das Rauschen absolut nicht hinnehmbar ist. Du scheinst ja sonst keine Probleme zu haben weil du es nicht bemerkt hast.

Ich find super das sich jemand so tief damit beschäftigt hat, keine Frage, aber ich rate nur erfahrenen Lötern das anzugehen. Oder eben paar player auf spare hinlegen. :wink:

@Jost Wo bekommt man denn das kleine Vogelfutter?


#33

Bei farnell, rs components oder Reichelt. Die Bauteilekosten halt nur ein paar Cent. Wegen den Versandkosten eignet es sich nur wenn man was größeres mitbestellt.


#34

Hi Johannes,

Danke für die Tipps. Habe mir zum Glück direkt mal zwei Sets geholt, sodass ich jetzt einen zweiten DFplayer zum löten üben hier habe. Ich denke aber, dass ich das erst nach Weihnachten versuchen werde.

Gruß,
Hucki


#35

Mein Tonuino brummte nicht, machte aber permanent Hintergrundgeräusche. Diese hatten eine konstante Lautstärke und waren selbst dann noch vorhanden, wenn ich den Ton ganz leise schaltete. Sie verstummten wenn die Wiedergabe gestoppt wird. Da die maximale Lautstärke sowieso deutlich zu hoch war, habe ich vor den Lautsprecher einen Widerstand geschaltet. Damit ist die maximale Lautstärke begrenzt und das Hintergrundgeräusch viel leiser, praktisch nicht mehr hörbar. Es funktioniert wie gewünscht!


#36

@Kristof, was für ein Wert hat der Widerstand?


#37

33 Ohm. Ich hab’s erst mal mit einem Poti ausprobiert.


#38

Mal blöd gefragt: Gibts keinen besseren, hochwertigeren MP3 Player, der für das Projekt passen würde?
Ich zahl gern ein paar Euro mehr um kein lästiges brummen mehr zu haben.


#39

Das hab ich mir schon gedacht. :wink: Schön wäre eine Liste mit Anzahl + Artikelnummern oder sowas… damit glasklar ist, was gebraucht wird.


#40

Vs1053 z.B. sobald der Port incl. ESP32 fertig ist werde ich wohl tauschen.


#41

Ich habe gestern Abend testweise meinen 2. Player auf die Platine gesteckt. Das Brummen ist eigentlich weg. Nur ein ganz leises Klopfen ist noch zu hören.
Das reicht mal für den Anfang. Wenn ich zur 2. Platine komme muss ich mal schauen wie es dort wird und gegebenfalls die Bauteile tauschen.